Ein Projekt der 4. Klasse NNÖMS Hollenstein/Ybbs (7. - 10.1.2014)

18.01.2014 19:31

Seit Wochen beschäftigen sich die Schülerinnen und Schüler der 4. Klasse im Unterrichtsfach Deutsch einerseits mit ihrer zukünftigen Berufslaufbahn, andererseits lehrplanmäßig mit Lebenslauf und Bewerbungsschreiben.

Um den Unterrichtsalltag zu beleben und den Kindern bewusst zu machen, dass man eingeschlagene Wege auch jederzeit korrigieren kann, lud HOL Anita Pilz, Deutschlehrerin dieser Klasse, vier Gäste ein, die in Hollenstein zur Schule gegangen und eindrucksvolle Beispiele dafür sind, dass man sich im Berufsleben auch immer wieder verändern kann.

Dechant Mag. Fritz Lenhart, einst Bäcker, jetzt seit mehr als 25 Jahren Priester in der Pfarre Ternberg, Herr Armin Wegenschimmel, ein gelernter Buchdrucker, der nach Absolvierung der Krankenpflegeschule nun Leiter der Volkshilfe - Ortsstelle Hollenstein ist, Frau Erika Besendorfer (vormals Schnabler), Fachfrau für Augenoptik, und schließlich Mag. Pierre Brunis, der Wirtschaftsdelegierte der Wirtschaftskammer Österreich in Riad (Saudi - Arabien), erzählten an vier Tagen hintereinander jeweils zwei Stunden aus ihrem bewegten Berufsleben.

In Gruppen erarbeiten die Schülerinnen und Schüler nun zum Abschluss das Lebensbild der einzelnen Personen.

Wir danken den Gästen, die sich uneigennützig dazu bereit erklärt haben, ihre beruflichen Verpflichtungen so einzuteilen, dass sie zu uns kommen konnten und mit ihren Ausführungen den Schülern ein wenig von ihren Zukunftsängsten zu nehmen.